aQua-thermic GmbH

Forschung im Bereich der Geothermie

Nachdem das Forschungsprojekt GEP-ERD (gepolte Erdwärmesonde) erfolgreich abgeschlossen wurde, richtete sich die Entwicklung auf die Verbesserung der Möglichkeiten zum hydraulischen Abgleich von Erdwärmeanlagen. Gerade bei größeren mit vielen Bohrungen ausgestatteten Geothermiefeldern kommt der Einregulierung der einzelnen Sonden eine immense Bedeutung bei. Der Zustand der gleichen Durchströmung aller Sonden ist Voraussetzung für einen effektiven Energiegewinn ohne Verluste bzw. Überlastung von einzelnen Wärmetauschern.

Die aQua-thermic Bohrgesellschaft mbh erforschte mit Zuwendungen aus Forschungs- und Entwicklung KMU - Land/Bund OP18 sowie Forschung- und Entw. KMU- GRW gekoppelte EFRE OP eine technische Variante auf Grundlage eines eigenen Patentes, bei der ein Strömungswächter selbstregulierend den Durchfluss bestimmt. Die Steuergröße ist hier der Durchfluss selbst. Bei steigendem Strömungsvolumen reduziert der SERES (R) den Strömungsquerschnitt und umgekehrt. So kann sich ein entsprechendes System eigenständig abgleichen. Das Projekt wurde im Januar 2012 erfolgreich abgeschlossen.

Das diesem Bericht zugrunde liegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg und der EU gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt der Veröffentlichung liegt beim Autor.

Bohrgerät GEO-SMART ®

In den Jahren der Tätigkeiten rund um die Themen Bohrungen, Wassergewinnung und Erdwärme sind in der aQua-thermic Gruppe verschiedene technische Anwendungen entstanden, um die bestehenden Technologien zu verbessern oder in speziellen Bereichen zu ergänzen.
Dazu zählt insbesondere die Bohrtechnik, mit welcher die Firma aQua-thermic Ing.-gesellschaft mbH ein völlig neues Konzept für die maschinelle Herstellung von Tiefenbohrungen entwickelt hat. Der GEO-Master ® war eines dieser einzigartigen Bohrgeräte mit Eigenschaften die bei der herkömmlichen Bohrtechnik nicht vorhanden sind:
1. kompletter Elektrobetrieb und dadurch:

  • keine Geräuschbelästigung
  • keine Hydrauliköle oder -schmierstoffe
  • keine Verbrennungsabgase
  • geringe Betriebskosten beim Bohren

2. patentierter Transportmechanismus mit:

  • gummibereifter Transportachse
  • dadurch Schonung des Bestandsgrundstückes
  • kleiner Spurbreite (85 cm)
  • geringem Platzbedarf beim Bohren

Um der derzeit am Markt zu verzeichnenden Tendenz von immer umfangreicheren Erdwärmeanlagen mit grösseren Teufen gerecht zu werden, wird innerhalb der aQua-thermic Gruppe an einem neuartigen Konzept gearbeitet, um auch diese Projekte auf dem bestehenden Grundsatz umzusetzen. Inhalt ist auch hierbei ein emissionsfreies Bohren zu ermöglichen und durch den Einsatz patentierter Mechanismen den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Forschung

Bohrgerät GEO-SMART ®

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, nehmen wir Ihre Erlaubnis zur Bereitstellung von Cookies an, wie in unserer Datenschutzrichtlinie beschrieben.