aQua-thermic Bohrgesellschaft mbH

Referenzen Brunnenbau und Erdwärmebohrung

Seiten:   1    2    3    4    5    6    7  

Brunnenbau

Um auch im Sommer einen satt grünen Garten genießen zu können, bietet sich ein Brunnen zur Bewässerung des Gartens an. Dadurch lassen sich Wasserkosten sparen und damit das Gewissen beruhigen, wenn der Wunsch nach üppigem Grün den Geldbeutel zu sehr belasten würde....

Einfamilienhaus 3 x 80m

Um auf bereits bebauten Grundstücken ebenfalls ein Erdwärmesondenfeld errichten zu können, ist die Technik der aQua-thermic insbesondere auf enge Zuwegungen und geringen Platzbedarf beim Bohren ausgelegt.

Brunnenbau 45 m, 6''

Durch Optimierungen an der Pumpentechnik (2-stufige Flygtpumpen in Reihe) und Erhöhung des Drehmomentes an der Bohrkrone gelingen auch Ausbauten bis zu 6 "-Brunnen. Die mit 9 1/2" durchgeführte Bohrung erlaubt einen reibungslosen Ausbau der Materialien.

Erdwärme EFH

Ob im Neubau oder Altbau - der Baustellenbetrieb stellt aufgrund der Materialmengen und des oftmals eingeschränkten Platzangebotes für die Baustelleneinrichtung häufig ein Problem für die eingesetzte Technik dar. Gerade konventionelle Bohrgeräte haben hier einen nicht unerheblichen Bedarf an Stand- und Bewegungsfreiheit. Mit dem GEO-Smart können dank seines einfachen Transportes und der Bewegungs- und Bedienungsmöglcihkeiten Bohrungen auch unter extrem beengten Umständen durchgeführt werden.

Rathaus 1800 m

Die Erweiterung des Rathauses in Neuenhagen wurde verbunden mit der Erneuerung der Heizungsanlage. Ein Bohrfeld von 18 x 99m wurde hier auf dem Innehof errichtet.

Am Kietz, Prenzlau 700m

Für ein Geschäftsgebäude in Prenzlau wurden aufgrund einer vorhandenen Bohrtiefenbegrenzung 20 x 35 m abgeteuft.

Pilotprojekt Leuchtturm e.V., 17 x 99 m

Das Pilotprojekt in Berlin - Prenzlauer Berg wurde auf einem Gelände realisiert, auf dem zunächst eine 3m tiefe Enttrümemrung unter GOK erfolgte. In der entstandenen Baugrube wurden die Bohrungen von insgesamt 1700 m abgeteuft. Danach erfolgten Messungen zu Strömungsrichtung und -stärke. 

Montessorischule 1500 m

Bei der Erweiterung einer Montessorischule in Berlin wurde der Neubau mit eine Sole-Wasser-Wärmepumpe ausgerüstet. Das dafür erforderliche Geothermiefeld betrug 15 x 99m. Auch hier konnte die Bohrtechnik der aQua-thermic GmbH einen ungehinderten Schulbetrieb gewährleisten, da Motorengeräusche und -abgase nicht entstehen.

Matthäifriedhofsweg Berlin, 900 m

Auf der Sportanlage in Berlin, Matthäifriedhofsweg wurde für eine Sportlerunterkunft nach Alternativen zu einer fossilen Heizung gesucht. In Betracht kam eine Sole-Wasser-Wärmepumpe mit 40 KW Kälteleistung.

Königsquartier Berlin, 28 x 99 m

Im Projekt "Königsquartier" wurde ein Geothermiefeld von 28 x 99 m mit 3 Temperaturmessstellen errichtet. Die Anlage versorgt eine Sole-Wasser-Wärmepumpe im Bivalenzbetrieb für insgesamt 6 Stadtvillen von i.M. 800 m² Wfl.

Seiten:   1    2    3    4    5    6    7  

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, nehmen wir Ihre Erlaubnis zur Bereitstellung von Cookies an, wie in unserer Datenschutzrichtlinie beschrieben.